Prävention

 

Da dem STV Winikon der Schutz seiner Mitglieder am Herzen liegt, setzt er sich aktiv für die Prävention unerwünschter Zwischenfälle ein: Unfällen, Tabak- und Alkoholmissbrauch sowie körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt soll so vorgebeugt werden.

Alle Leiterinnen und Leiter werden entsprechend ausgebildet und bemühen sich um Sicherheit im Trainingsalltag. Bei allfälligen Fragen oder Anliegen dürfen sich alle Turnerinnen und Turner des STV Winikon, sowie alle Eltern und Bezugspersonen gerne an unsere zwei Präventionsverantwortlichen wenden.

 

Unfallprävention und erste Hilfe

Unsere Leiterinnen und Leiter besuchen regelmässig Fortbildungskurse von J&S und kennen die Merkblätter des Bundes zur Unfallprävention im Geräteturnen, im Turnen und in Gymnastik und Tanz. Sie setzen sich dafür ein, dass deren Prinzipien eingehalten werden.

Des Weiteren besuchen unsere Leiterinnen und Leiter im Zweijahres-Rhythmus einen vereinsinternen Nothelferkurs. Dies, um bei einem Ernstfall adäquat reagieren zu können.

 

Prävention von Gewalt

Der STV Winikon möchte seine Mitglieder vor Gewalt jeglicher Form schützen: Körperliche, seelische und sexuelle Gewalt haben bei uns keinen Platz und werden zu keinem Zeitpunkt toleriert!

Daher sind unsere Leiterinnen und Leiter für die Problematik sensibilisiert.

Turnerinnen und Turner, Eltern und Bezugspersonen dürfen sich zudem direkt mit den Präventionsverantwortlichen in Verbindung setzen, wenn sie einen Vorfall oder Verdacht melden wollen. Die Verantwortlichen haben Kurse zu dieser Thematik besucht und ein Interventionsschema für solche Fälle ausgearbeitet.

 

Suchtmittel-Prävention

Der STV Winikon orientiert sich am Präventionsprogramm ‘COOL & CLEAN’ von Swiss Olympic.

Dieses steht für erfolgreichen, fairen und sauberen Sport. Es unterstützt leitende Personen darin, die Lebenskompetenzen der Jugendlichen zu fördern, gefährliche Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und richtig zu reagieren.

Angelehnt an das Präventionsprogramm hat der STV Winikon eigene Commitments formuliert, zu denen sich die Leitenden zusammen mit den Turnenden bekennen:

  1. Ich erreiche meine Ziele gemeinsam mit meinen Teammitgliedern!
  2. Ich verhalte mich fair!
  3. Ich leiste ohne Doping!
  4. Ich verzichte auf Tabak! (Für U16)
  5. Ich verzichte auf Alkohol! (Für U16)
  6. Wenn ich Alkohol trinke, dann ohne mir und anderen zu schaden! (16+)
  7. Ich löse meine Probleme nicht mit Gewalt!

 

Gleichstellung und Integration

Der STV Winikon steht allen Personen offen, die sich für den Turnsport begeistern. Bei uns wird niemand diskriminiert und unsere Türen stehen jedem offen – unabhängig von Nationalität, Geschlecht und Religion!

Ein respektvoller Umgang miteinander ist uns wichtig. Dafür setzen sich alle Leiterinnen und Leiter aktiv ein. Wir orientieren uns dabei an der Ethik-Charta von ‘Swiss Olympic’.

 

Die Präventionsverantwortlichen des STV Winikon

 

 

Flavia Deeg Oliver Rölli
077 428 67 29 079 844 18 60
flavia.deeg@stvwinikon.ch oli_roelli@hotmail.com

Anhang:

Unfallprävention Gymnastik und Tanz

Unfallprävention Turnen

Unfallprävention Geräteturnen

Ethik Charta Swiss Olympic

Kommentare sind geschlossen.